Häufig gestellte Fragen

FRAGEN SCHADET NICHT

Allgemeine Fragen

Der Climate Pledge ist ein Klimaschutzversprechen, das eine branchenübergreifende Community an Unternehmen, Organisationen, Einzelpersonen und Partnern zusammenbringt, um die Klimakrise mit sofortigen Dekarbonisierungsmaßnahmen zu bekämpfen. Alle unterzeichnenden Unternehmen des Climate Pledge haben dasselbe ehrgeizige Ziel: CO2-Neutralität bis 2040—10 Jahre vor dem im Pariser Klimaschutzabkommen vereinbarten Ziel. Amazon hat 2019 The Climate Pledge gemeinsam mit Global Optimism gegründet, und unterzeichnete das Klimaschutzversprechen als erstes Unternehmen.

Unterzeichnende Unternehmen verpflichten sich zu drei Aktionsbereichen:

1. Regelmäßige Messungen und Berichterstattung der Treibhausgasemissionen;

2. Umsetzung von Dekarbonisierungsstrategien gemäß des Pariser Klimaschutzabkommens durch Geschäftsveränderugen und Innovationen, inklusive Effizienzsteigerungen, erneuerbaren Energien, Materialreduktionen und anderen Strategien zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen;

3. Maßnahmen zur Neutralisierung der verbleibenden Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, tatsächliche, dauerhafte und gesellschaftlich vorteilhafte Kompensationen, um den jährlichen CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf Null zu senken. Laden Sie unser Quick Facts Sheet (PDF) und unseren Musterbrief (PDF) herunter.

2019 hat Amazon The Climate Pledge gemeinsam mit Global Optimism ins Leben gerufen. Die beiden Unternehmen haben sich entschlossen, mit ihrem Klimaschutzversprechen eine Plattform für Unternehmen zu gründen, auf der sie gemeinsam daran arbeiten können, das Pariser Klimaschutzabkommen bereits 10 Jahre früher zu erfüllen und die CO2-Neutralität schon bis 2040 zu erreichen. Die Liste der Unterzeichner wird laufend erweitert—ein wichtiges Signal, dass die Nachfrage nach Produkten und Services, die zur Verringerung der CO2-Emissionen beitragen, rasch ansteigen wird.

Laut Wissenschaftlern bleibt uns nur wenig Zeit, die globale Erwärmung bis 2050 auf 1,5 ºC zu begrenzen. Kein Unternehmen auf der Welt kann das allein schaffen, und jedes Unternehmen muss einen tatkräftigen Beitrag leisten. Doch die Wirtschaft ist nicht in einem Vakuum tätig. Die Climate Pledge Community bietet einen gesamtwirtschaftlichen Ansatz, der riesige Wertschöpfungs- und Lieferketten beeinflussen und somit schneller echte Veränderungen in der Wirtschaft erzielen kann. Gemeinsam tragen wir dazu bei, die transformativen Maßnahmen umzusetzen, die zur Bewältigung der Klimakrise erforderlich sind.

Amazon ist ein globales Unternehmen mit Geschäftstätigkeiten in den Bereichen E-Commerce, Cloud-Computing, Verbraucherprodukte und -geräte, Digital Streaming, Lebensmittel und mehr. Amazon war Mitbegründer und das erste unterzeichnende Unternehmen des Klimaschutzversprechens The Climate Pledge, welches Unternehmen dazu auffordert, das Ziel der CO2-Neutralität bis 2040, 10 Jahre vor dem Pariser Klimaschutzabkommen, zu erfüllen. Amazon arbeitet weiter an der Reduzierung der CO2-Emissionen aller Geschäftsabläufe, um bis 2040 CO2-neutral zu werden, und ermutigt andere Unternehmen ebenfalls, dem Climate Pledge beizutreten, um ihre Ziele, Pläne und Programme zum Klimaschutz zu beschleunigen.

Global Optimism spielt eine wichtige Rolle dabei, The Climate Pledge zu einGlobal Optimism ist eine zweckorientierte Organisation, die existiert, um transformative Maßnahmen zum Klimaschutz zu katalysieren. Global Optimism war Mitbegründer der Climate Pledge und wird von den beiden Gründungspartnern geleitet: Christiana Figueres, ehemalige Klimabeauftragte der UN, und Tom Rivett-Carnac, ehemaliger politischer Stratege des UNFCCC. Die beiden waren maßgeblich für den Entwurf des Pariser Klimaschutzabkommens verantwortlich, dem ersten globalen Abkommen zum Klimawandel. Global Optimism spielt eine wichtige Rolle dabei, The Climate Pledge zu einer weltweiten Community an Unternehmen und Organisationen zu machen, die bereit sind, wirklich etwas zu bewegen. Global Optimism bietet Zugang zu wertvollem Fachwissen für Teams, Branchen und NGO-Partner, damit Amazon und alle Unterzeichner von The Climate Pledge ihre Maßnahmen weiterhin optimieren können, um das Ziel des Pariser Klimaabkommens 10 Jahre früher zu erreichen.er weltweiten Community an Unternehmen und Organisationen zu machen, die bereit sind, wirklich etwas zu bewegen. Global Optimism bietet Zugang zu wertvollem Fachwissen für Teams, Branchen und NGO-Partner, damit Amazon und alle Unterzeichner von The Climate Pledge ihre Maßnahmen weiterhin optimieren können, um das Ziel des Pariser Klimaabkommens 10 Jahre früher zu erreichen.

Besuchen Sie die Seite der unterzeichnenden Unternehmen, um die aktuelle Liste Unternehmen zu sehen, die dem Climate Pledge beigetreten sind.

Nein, es gibt keine Beitrittsgebühr oder andere anfallende Kosten, um dem Climate Pledge beizutreten.

     

    Unternehmen, die dem Climate Pledge beitreten, verpflichten sich dazu, das Ziel der CO2-Neutralität schon bis 2040, 10 Jahre vor dem Pariser Klimaschutzabkommen, zu erfüllen.
    The Climate Pledge bringt Unternehmen und Organisationen zusammen, die bereit sind, im Kampf gegen die Klimakrise sofortige Maßnahmen zu ergreifen. Das Team arbeitet mit verschiedenen Partnern zusammen, wie Race to Zero, We Mean Business und TED Countdown, und wir sind stets offen für potenzielle neue Kooperationen.

Um bis 2040 CO2-Neutralität zu erreichen, verpflichten sich Unternehmen, die The Climate Pledge unterzeichnen, zu drei Grundprinzipien:

·Regelmäßige Messungen und Berichterstattung der Treibhausgasemissionen;

·Die Umsetzung von Dekarbonisierungsstrategien gemäß des Pariser Klimaschutzabkommens durch Geschäftsveränderugen und Innovationen, inklusive Effizienzsteigerungen, erneuerbaren Energien, Materialreduktionen und anderen Strategien zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen;

· Neutralisierung der verbleibenden Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, tatsächliche, dauerhafte und gesellschaftlich vorteilhafte Kompensationen, um den jährlichen CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf Null zu senken.

Laut Wissenschaftlern bleibt uns nur wenig Zeit, um die größten Auswirkungen auf die Umwelt und Gesellschaft zu erreichen: wir müssen die globale Erwärmung auf 1,5 ºC begrenzen. Laut dem Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change) müssen wir die CO2-Emissionen bis 2030 halbieren, und bis spätestens 2050 CO2-neutral werden, um dieses Ziel zu erreichen. Die unterzeichnenden Unternehmen des Climate Pledge sind davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung für unseren Planeten und unsere Unternehmen ist, schon bis 2040 – 10 Jahre vor dem im Pariser Klimaschutzabkommen vereinbarten Ziel – CO2-neutral zu werden.

Folgen Sie The Climate Pledge auf unseren sozialen Medien Twitter und LinkedIn, um die neuesten Nachrichten und Ankündigungen der Unterzeichner zu erhalten, und besuchen Sie weiterhin diese Website, um sich regelmäßig über die Fortschritte zu informieren, die sie in Bezug auf ihre Verpflichtungen machen.

Unterzeichner werden

The Climate Pledge bringt eine weltweite Community an Unternehmen zusammen, die bereit sind, wirklich etwas zu bewegen. Dies bietet ihnen Zugang zu: - wertvollem Fachwissen für Teams, Branchen und NGO-Partner, inklusive der gemeinsamen nutzung von Technologien, dem Austausch von Best Practices, Innovationen in Supply-Chain-Strategien, Potential für Co-Investitionen in neue Technologien und neuen Lösungen zur schnellstmöglichen CO2-Reduktion.


- Gemeinsame Lernplattformen und Möglichkeiten für Co-Investitionen (z.B. Climate Pledge Fund) um es allen Unterzeichnern zu ermöglichen, ihre Betriebsabläufe dauerhaft und so effizient wie möglich zu transformieren.

Um den Beitrittsprozess zu beginnen, Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen. Wir werden dann einen Termin vereinbaren, um The Climate Pledge im Detail mit Ihnen zu besprechen.

Ja. Jedoch müssen Sie sich innerhalb eines Jahres nach Unterzeichnung des Climate Pledge dazu verpflichten. Die regelmäßige Messung und Berichterstattung gehört zu den drei Aktionsbereichen, zu denen sich unterzeichnende Unternehmen der Climate Pledge verpflichten müssen. Wir sind fest davon überzeugt, dass Unternehmen zuerst ihren eigenen CO2-Fußabdruck messen müssen, bevor sie die harte Arbeit beginnen können, wirkungsvolle Strategien zur Erreichung der CO2-Neutralität zu entwickeln. Wenn Sie Unterstützung oder Empfehlungen bei der Messung und Berichterstattung benötigen, hilft Ihnen unser Team gerne weiter.

Ja, wir begrüßen Unternehmen, die sich bereits ein Ziel für CO2-Neutralität bis 2040 oder früher gesetzt haben, oder die an anderen Klimaschutzversprechen beteiligt sind.

Wir glauben, dass wissenschaftlich fundierte Ziele zu den Best Practices gehören, und das Climate Pledge-Team unterstützt Unternehmen durch Partnerschaften mit Organisationen wie der Science Based Targets initiative (SBTi) dabei, diesen Prozess in Gang zu setzen. Wissenschaftlich fundierte Ziele sind jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Unternehmen und Organisationen aller Größen und aus der ganzen Welt können dem Climate Pledge beitreten, sofern sie den Verpflichtungen des Klimaversprechens zustimmen.

Verpflichtungen & Verantwortlichkeit

Die Unterzeichner verpflichten sich, regelmäßige Messungen der Treibhausgasemissionen vorzunehmen und über diese zu berichten. Jedes unterzeichnende Unternehmen sollte seine Berichte öffentlich zugänglich machen, in einer Häufigkeit nach eigenem Ermessen, und Best Practices folgen, um Verantwortlichkeit für Stakeholder zu erreichen. The Climate Pledge arbeitet mit bestehenden, führenden Organisationen wie CDP zusammen, einer gemeinnützigen Organisation, die das globale Offenlegungssystem für Investoren, Unternehmen, Städte, Staaten und Regionen betreibt, um ihre Umweltauswirkungen zu messen, und kann Unterzeichner auf weitere Informationen über die Zusammenarbeit mit CDP verweisen.

Ja, die Unterzeichner können durch ihre Wahl der regelmäßigen und öffentlich zugänglichen Berichterstattung und den bei der Unterzeichnung eingegangenen Verpflichtungen gegenüber der Öffentlichkeit zur Verantwortung gezogen werden.

Unterzeichnende Unternehmen verpflichten sich dazu, bis 2040 in allen Emissionsarten (Scopes) CO2-neutral zu sein. Die Scopes können unter Verwendung einer bestehenden Methode zur Festlegung von Zielvorgaben festgelegt werden.

In erster Linie verpflichten sich alle Unternehmen, die The Climate Pledge unterzeichnen, zur Umsetzung von Dekarbonisierungsstrategien gemäß des Pariser Klimaschutzabkommens durch Geschäftsveränderugen und Innovationen, inklusive Effizienzsteigerungen, erneuerbaren Energien, Materialreduktionen und anderen Strategien zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen; The Climate Pledge gibt vor, dass Unterzeichner verbleibende Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, tatsächliche, dauerhafte und gesellschaftlich vorteilhafte Kompensationen neutralisieren, um den jährlichen CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf Null zu senken.

Verbundene Initiativen

Der Climate Pledge Fund ist ein Venture-Investitionsprogramm mit einem Startkapital von 2 Milliarden Dollar, das die Entwicklung von nachhaltigen und entkarbonisierenden Technologien und Services unterstützt, die Amazon dabei helfen, das im Climate Pledge gesetzte Ziel der CO2-Neutralität zu erreichen. Der Climate Pledge Fund investiert in Unternehmen aus verschiedenen Branchen, inklusive Transport und Logistik; Energieerzeugung, -speicherung und -nutzung; Materialien und Fertigungsprozesse; Kreislaufwirtschaft; und Ernährung und Landwirtschaft. Es werden Unternehmen jeder Größe und in allen Phasen berücksichtigt, von Startups bis zu etablierten Unternehmen. Das übergreifende Thema jeder Investition, ist das Potential, die CO2-Emissionen von Amazon zu reduzieren und die Nachhaltigkeit im Allgemeinen zu erhöhen.

Besuchen Sie die Seite vom Climate Pledge Fund, um mehr zu erfahren oder eine Anfrage zu stellen.

Amazon hat das „Climate Pledge Friendly“-Programm eingeführt, um es Kunden einfacher zu machen, nachhaltigere Produkte zu finden und zu kaufen.

Besuchen Sie amazon.com/climatepledgefriendly, um mehr über das „Climate Pledge Friendly“-Programm zu erfahren.

Sie konnten keine Antwort auf Ihre Frage finden? Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten.